Wiederholungsreliabilitaet

Begriff

Wiederholungsreliabilität, ist eine Möglichkeit, die Zuverlässigkeit eines Tests durch erneutes Messen nachzuweisen

Vorgehensweise

Die Messung wird wiederholt und mit den Ergebnissen der ersten Messung verglichen. Weil man somit zu zwei Zeitpunkten gemessen hat, ist die zeitliche Stabilität des Merkmals nötig. Aus beiden Messergebnissen lässt sich dann ein Korelationskoeffizient berechnen.

Probleme

Der Nachweis von Reliabilität durch Wiederholung der Messung ist bei Leistungsmessung weniger angebracht, weil man bei der zweiten Messung mit Übungseffekten rechnen muss. Außerdem ist Lernleistung zeitlich nicht stabil genug.

Siehe auch

Reliabilität
Split-Half-Reliabilität
Paralleltestreliabilität
Konsistenzanalyse

Unless otherwise stated, the content of this page is licensed under Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License