Heckhausenformel

Heckhausen unterscheidet in seiner Theorie der Lernmotivation zwischen intrinsischer und extrinsischer Motivation.

Intrinsische Motivation geschiet um ihrer Selbstwillen z.B. Neugier und Spontanität.
Sie besteht aus: sachspezifischem Anreiz, Neuigkeitsgehalt und Leistungsmotivation.
Die Leistungsmotivation setzt sich zusammen aus: potentieller Erreichbarkeit und dem Anreiz des Ziels.

Extrinsische Motivation zielt auf die Folgen einer Handlung ab z.B. sich Lob verprechen, Strafe vermeiden
Sie umfasst

Aus diesen Einzeldeterminanten ergibt sich dann die Formel für Leistungsmotivation nach Heckhausen:

[(LM*E*Ae) + sA+ N] + [bId + bZust + bAbh + bGelt +bStrafv]italic text

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License